PiezoLith 3000Plus

Im Fokus des multimodalen Stone-Managements

Das urologische Stone-Management umfasst zwischenzeitlich eine Vielzahl von Verfahren, in denen sich die extrakorporale Stoßwellenlithotripsie als zentrale Behandlung etabliert hat. Die Kombination mit endo- urologischen Interventionen stellt hierbei besondere Anforderungen an einen multimodalen ESWL Arbeitsplatz für das Stone-Management. Das innovative modulare und mobile PiezoLith 3000Plus Konzept, mit seiner wegweisenden Bedienphilosophie erfüllt diesen Anspruch in besonderem Maße.
Die automatische Patientenpositionierung des PiezoLith 3000Plus, verbunden mit Alleinstellungsmerkmalen wie der piezoelektrischen Doppelflächen-Technologie, Dreifachfokus und Dual-Simultan-Realtime Ortung bilden die Grundlagen für die neue ESWL Gerätegeneration.

Computer- und softwaregestützte automatische Patientenpositionierung mit In-Bild-Navigation

Der PiezoLith 3000Plus bietet eine innovative Steuerungstechnologie zur computer- und softwaregestützten automatischen Positionierung mit einer neu entwickelten In-Bild-Navigation. Die menügeführte Touchscreen Bedienung für alle zentralen ESWL Bedien- und Anzeigefunktionen mit Ultraschall- und Röntgenlivebilddarstellung definiert einen neuen ESWL Standard.

Zur einfachen, schnellen und komfortablen Patienten-Positionierung kommt eine neuartige Steuerungstechnologie mit fünf Optionen zum Einsatz:

1. Manuelle Tischpositionierung direkt am Tisch, per Touchpanel am Monitorwagen
    oder in einem separaten Bedienerraum
2. Software- und computergestützte automatische Positionierung mit Ultraschallortung
3. Software- und computergestützte automatische Positionierung mit Röntgenortung
4. Software- und computergestützte In-Bild-Navigation mit Ultraschallortung
5. Software- und computergestützte In-Bild-Navigation mit Röntgenortung

Der PiezoLith 3000Plus ermöglicht die Dokumentation von Patienten- und Behandlungsdaten und ist optional per DICOM netzwerkfähig.