PiezoWave2 MultiUse 60

High End Performance. Punktförmig und linienförmig fokussierte Piezo-Stoßwelle mit außergewöhnlichen Leistungsdaten. 

 

Das PiezoWave2 MultiUse 60 ist ein einzigartiges, fokussiertes Stoßwellentherapie-Gerät (ESWT) mit außergewöhnlichen Attributen und Leistungsdaten. Die beiden Therapiequellen sind weltweit einzigartig. Die Piezo-Therapiequelle FB10G6 bietet eine Eindringtiefe bis zu 60mm, damit bleibt kaum ein Anwendungsareal unerreicht. Die linienfokussierte Stoßwelle erlaubt durch ihre lineare Anordnung der Fokuszone erstmals eine flächige fokussierte Behandlung und eröffnet somit ganz neue Wege in der Stoßwellentherapie (besonders im Bereich der myofaszialen Therapie und der Dermatologie/Wundheilung). Die linienförmig fokussierte Therapiequelle FBL10x5G2 bietet eine Eindringtiefe von 20mm. Das Gerät eignet sich besonders für die Orthopädie, Myofasziale Therapie, Sportmedizin und Dermatologie (Wundheilungsstörungen).

Durch den Erwerb von optional erhältlichen Therapiequellen ist das System jederzeit erweiterungsfähig. 

Standard-Zubehör:

Therapiequelle/Handstück FB10G6 60 mm; Therapiequelle FBL 10x5G2 20mm
Gelpads
1 Flasche ESWT Kontakt Gel, 250 ml
Fußschalter
Gerätewagen
Der Tablet PC ist nicht Bestandteil des Geräts. Die ESWT-Anleitungs-App und Triggerpunkt-App stehen für Sie im App-Store bereit.

Technische Spezifikationen:

Stromversorgung 220-240 VAC / 50 - 60 Hz
Geräuschpegel 65 dB(A)
Klassifikation 93/42 EWG Klasse IIb


Technische Spezifikationen der Therapiequelle:

Energieflußdichte 0.018 - 0.702 mJ/mm²; 0.018 - 0.160 mJ/mm2
Intensitätsstufen 20 Stufen
Eindringtiefe bis zu 60mm, Eindringtiefe bis zu 20mm

Fußaktivierung und/oder Handaktivierung

Service:
Das Gerät benötigt kaum Wartungsaufwand. Um ihm eine maximale Lebensdauer zu gewähren, empfehlen wir folgende Maßnahmen:

Steuergerät
Im EU-Raum ist 1x im Jahr eine sicherheitstechnische Kontrolle vorgeschrieben. Diese sollte mit einer fachmännischen Funktionskontrolle einhergehen.

Therapiequelle
Die garantierte Haltbarkeit der Therapiequelle beträgt 5 Mio. Stoßwellenimpulse und/oder 2 Jahre. Eine fachmännische Überprüfung der Therapiequelle ist nach diesem Zeitraum empfehlenswert.